Keyvisual Abwasserzweckverband

Betriebsgelände

Das Klärwerk Füssen

Das Klärwerk für die 20.000 ständigen Einwohner und ca. 2.000.000 Übernachtungen pro Jahr befindet sich in einem landschaftlich reizvollen Gebiet am Westufer des Forggensees. Dem Planer ist es gelungen, Natur und Technik harmonisch zu verbinden.

Um den gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden, wurde die Anlage von 1996 bis 2001 umgebaut und ist nun in der Lage, neben dem Kohlenstoff auch Stickstoff und Phosphat auf biologischem Weg aus dem Abwasser zu entfernen.

Nicht nur in die Abwasserreinigung wurde investiert. Um den anfallenden Klärschlamm ressourcenschonend zu trocknen, wurde am 07.09.2000 die "Solare Klärschlammtrocknung" in Betrieb genommen.

Kunst im Klärwerk: Die Klasse 8 (Schuljahr 2000/01) der Förderschule Füssen hat ihre Vorstellung über die Vorgänge in der Abwasserreinigung auf dem 900 m³ fassenden Nassschlammbehälter dargestellt.

Das Personal

Von links hinten: Franz Petz, Hubert Merkl, Fred Pfeiffer, Stefan Vollmer
Von links vorne: Rudolf Fichtl, Gabriele Roggenbuck, Peter Schweiger, Johanna Mayr, Christian Stets